Angebote während der Corona Zeit

Lebenszeichen von St. Johann!

Liebe Geschwister im Herrn, ich vermisse Sie! Wie gern würde ich gemeinsam Gottesdienst feiern! Wie gern würde ich mich mit Ihnen treffen! Aber Corona gebietet, jeglichen Kontakt von Angesicht zu Angesicht zu vermeiden. So müssen Kirche und Gemeindehaus weiter geschlossen bleiben.

Als Pfarrer sind mir durch das Vermeiden von Begegnung ziemlich die Hände gebunden. Wenigstens habe ich im Moment viel Zeit für meine engste Familie, zum Lesen und Spazierengehen. Außerdem funktionieren Telefon und Internet sehr gut, so dass ich in Verbindung mit Verwandten und Freunden bleiben kann.

Sollte Ihnen langweilig werden, greifen Sie doch einfach zu Hörer oder Computer! Setzen Sie sich mit Ihren Lieben in Verbindung, es wird allen Beteiligten gut tun! Auch ich würde mich freuen, ein Lebenszeichen von Ihnen zu erhalten. Besuchen kann ich Sie zwar nicht. Aber unter 65226 stehe ich als Seelsorger zur Verfügung! Gern vermittele ich auch Hilfe bei den Besorgungen des Alltags.

Unsere Kirche lebt aus der Begegnung mit Gott für die Begegnung miteinander. Für den Glauben ist es eine Anfechtung, auf jegliche Zusammenkünfte im Namen des Herrn zu verzichten. Zum Glück gibt es Fernseh- und Radiogottesdienste. Unter www.ekkw.de finden sich ansprechende Andachten. Wenn Sie auf Ihre Pfarrerinnen und Pfarrer in und um Fulda nicht verzichten möchten, schauen Sie bei Youtube unter „gemeinsam evangelisch in Fulda“ vorbei: https://www.youtube.com/channel/UCUI_dgg1qOzGtb3EkdCTDZw. Für jeden der kommenden Sonn- und Feiertage stellt jemand von uns eine Andacht ein. Ich selbst bereite gerade ein Kreuzwegvideo für Karfreitag vor.

Für Kinder empfehle ich die deutschlandweite KiKiKo-Challenge unter http://www.kindergottesdienst-ekd.de. Schön wäre auch, wenn Ihr ein Bild für Eure Kirche malt. Es sollte etwas Mut Machendes in Zeiten von Corona zeigen und nicht größer als A3 sein. Wenn Ihr es im Gemeindehaus einwerft, können wir es laminieren und an die Kirchentür heften. Vielen Dank für Eure Aufmunterung!

Außerdem wird die Johannesseite gerade erneuert. Unter www.kirche-petersberg.de finden Sie die Informationen gebündelt.

Beim Propheten Jeremia heißt es in Kapitel 31,13: „ich will ihr Trauern in Freude verwandeln und sie trösten und sie erfreuen nach ihrer Betrübnis … spricht der Herr. “ Damals erlebte das Gottesvolk schwere Zeiten. Aber der Prophet macht im Namen Gottes Mut, nach vorn zu schauen. Das Miteinander scheint zwar unterbrochen. Aber Gott wird es weiterführen und wieder zum Guten wenden.

Dementsprechend wünsche ich Geduld und Durchhaltevermögen bei dem, was noch vor uns liegt. Schon jetzt freue ich mich aber auf ein Wiedersehen mit Ihnen! Gott befohlen, in christlicher Verbundenheit

Ihr Pfarrer Christian Pfeifer