Der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde der St. Johanneskirche

Johannes schreibt an Gaius:

  Mein Lieber, ich wünsche, dass es dir in allen

Stücken gut gehe und du gesund seist, so wie

es deiner Seele gut geht.

                                            (3. Johannes 2)

Liebes Gemeindemitglied,

vom Kirchenvorstand aus möchten wir Sie heute ganz persönlich grüßen und Ihnen auch und gerade in diesen so verunsichernden Zeiten alles Gute wünschen.

Wir hoffen, es geht Ihnen gut!

In Zeiten der Pandemie fehlt uns allen vieles, was nicht zuletzt ein Gemeindeleben ausmacht:

Gottesdienste finden “auf Abstand “ und damit ganz anders statt als gewohnt, wenn überhaupt. Persönliche Gespräche und der direkte persönliche Kontakt sind dabei kaum möglich.

Gemeindekreise müssen ausfallen, genauso wie unser geliebtes Kirchencafé.

Mit anderen Worten:

Wir erleben nicht die Gemeinschaft, die eine lebendige Gemeinde ausmacht.

Mit diesem Brief möchten wir Ihnen deutlich machen, dass wir uns durch IHN durchaus auch “auf Abstand” als Gemeinschaft empfinden können und durch IHN mit Optimismus in die Zukunft schauen dürfen, auch wenn dies in Zeiten der Pandemie manchmal etwas schwer fallen mag.

So hoffen wir, dass Sie unbeschadet durch diese Zeit kommen und wir alle bald wieder aktiv unser Gemeindeleben werden mitgestalten können.

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Anliegen haben, können Sie sich selbstverständlich auch und gerade jetzt immer an uns wenden!

Bleiben Sie gesund!

Ihr Kirchenvorstand