Text von Carsten Rathgeber

Liebe Mitdenker*innen!

Corona zwingt uns, Wahrheiten zu erfahren, die wir sonst nicht sehen könnten.

Doch wie beschreibt man Wahrheiten?

Gibt es eindeutige Prüfkriterien?

Oder ist die Wahrheit eher eine Schein-Insel?

Dies betrifft auch viele Fragen nach (vermeintlichen) Gründen.

Träumgebilde und Fiktionen treten immer wieder auf.

Und die ›Logik‹ der großen Zahlen und Daten (big data)?

Kausalität als Klärungsgröße mit Blick auf Korrelationen?

Ja, wenn das so einfach wäre.

»Was ist Wahrheit?«, dies fragte schon Pilatus (Joh. 18,38).

Damit nennt der alte Text eine grundlegende Spannung zwischen den griechischen und jüdischen Denkvorstellungen.

Heute verbleibe ich mit besten Grüßen

– bleiben Sie gesund und munter –

Ihr Carsten Rathgeber